NEW REFERENCES 2016 -2017


P_1 Statuten P_3        

 

 


CON.FRONT.ART Verein zur Förderung zeitgenössische Kunstformen hat sich folgende Ziele gesetzt:
Wir fördern und betätigen uns mit zeitgenössischen Kunstformen im Bereich der visuellen Kunst - aktuell stehen Konzept-Künstlerbücher im Mittelpunkt. Kunst und Kultur werden von uns in einem internationalen Kontext gesehen und wir wollen einen europäischen interkulturellen Dialog führen – mit dem Schwerpunkt auf die Nachbarländer. Die Förderung kultureller Vielfalt im Bereich der Integration ist uns wichtig und wir streben einen kulturellen Austausch mit geflüchteten Menschen aus Drittländern an. Im Bereich Kunst und Kultur bemühen wir uns um eine Vernetzung und einen Erfahrungsaustausch von Rollstuhlfahrern und Patienten mit seltenen Erkrankungen an- mit Fokus auf ALS-Patienten.

P_4 P_5 P_6 P_7      


Am Beginn stand um die Millenniumswende eine Kultursponsoringmarke in Mitteleuropa. Daraus entwickelte sich in Königgrätz der Kunstverein CON.FRONT.ART mit mehreren Sektionen. Der Verein unterstützte von 2006 - 2011 europäische zeitgenössische Künstler und organisierte über 300 Kulturveranstaltungen. In einem Zeitraum von 5 Jahren wurden Ausstellungen und Symposien, sowie Festivals und Konzerte veranstaltet. Einen Überblick erhält man in den Referenzen des Vereins. 2016 wurde der Verein zur Förderung zeitgenössischer Kunstformen CON.FRONT.ART durch Martin Leitner und Martin S. Lohnicky in Wien gegründet. Mit dem Einbringen von persönlichen Erfahrungswerten entwickelten sich 4 Säulen, die den Verein tragen.

 

1. CONTAMPORARY
Die Gegenwartskunst ist eine Kunstform mit dem Anspruch auf globale Zeitgenossenschaft ohne Grenzen und ohne Geschichte. In ihr sollen kulturelle und politische Fragen aufgearbeitet werden, deren Priorität es ist, Projekte zu verwirklichen und nicht nur Werke auszustellen.
In der Gegenwartskunst wollen wir uns als Vereinsgründer mit unseren eigenen Werken einbringen, aber auch Künstlern aus Österreich und den Nachbarländern eine Plattform bieten, ihre Werke der Öffentlichkeit zu präsentieren und zur Diskussion zu stellen.


2. TRANSBORDER
Kunst ist ein Ausdruck der jeweiligen Kultur. Gerade mit unseren Nachbarländern ist durch die gemeinsame Geschichte ein starker kultureller Konsens anzutreffen.
So wollen wir mit Vereinen und Künstlern aus den Nachbarländern einen interkulturellen Dialog führen, der zur Stärkung der kulturellen Wurzeln, aber auch zu gegenseitiger Inspiration länderspezifischer Kunst- und Kulturtechniken anregen soll. Kulturaustausch mit gegenseitigen Besuchen, Ausstellungen und Workshops werden angestrebt.


3. INTEGRATIONAL
Kunst ist sowohl Ausdruck von Kultur als auch eine Form von Verbreitung von kulturellem Wissen. Jede Kultur hat einzigartige künstlerische Ausdrucksweise und kulturelle Praktiken.
Gerade im Bereich Integration ist dieser kulturelle Austausch wichtig, da er stark zum Verständnis und zur Toleranz gegenüber unterschiedlichen Kulturen und Bräuchen führt. Ein Schwerpunkt liegt hier in der Zusammenarbeit mit syrischen Flüchtlingen.


4. ROLLING ART
Kunst und Kultur sind unerlässliche Bestandteile einer umfassenden Bildung, die es jedem Einzelnen ermöglicht, sich voll zu entfalten.
Kulturelle Bildung ist ein Menschenrecht und soll auch für Menschen mit Behinderung frei zugänglich sein. Unsere Zielgruppe in diesem Bereich sind Rollstuhlfahrer, denen man durch Kulturveranstaltungen und Kunstworkshops barrierefreien Zugang zu Kunst und Kultur ermöglicht.


P_8 MSL          


Durch unseren Sitz im Herzen Europas haben wir uns entschieden als Hauptsprache Deutsch zu wählen. Die Überschriften formulieren wir auf Englisch und wir versuchen vor allem mit Bildern zu sprechen. Allerdings sind wir auch gerne bereit in den meisten slawischen Sprachen zu kommunizieren. Wir suchen Partnerschaften mit Künstlern, Personen, Vereinen und Institutionen in Nachbarländern zur Durchführung von kulturellen Veranstaltungen und Kunstausstellungen. Der Austausch von kulturellen Werten, die Unterstützung von Bildungsprojekten, die Produktion von Büchern und Tonträgern von Kunstschaffenden sowie die Organisation von Workshops, Seminaren und Symposien stehen in unserem Fokus. Wir unterstützen Kunst- und Kulturprojekte der Gegenwart ohne Unterschied von Herkunft, Religion, Ausbildung, Geschlecht, ob gesund oder mit Handicap, denn


VOR DER KUNST SIND WIR ALLE GLEICH.



Martin Leitner
Vorstandsvorsitzender und Mitgründer

Verantwortlich für Kommunikation im deutschprachigen Raum
(Integrations-Projektmanager, Networker für Rollstuhlfahrer, Bildender Künstler, Pädagoge)
- Leiter der Sektionen INTEGRATIONAL und ROLLING ART



Martin S. Lohnicky
Stellvertretender Vorstandsvorsitzender

Verantwortlich für Kommunikation mit slawischen Ländern
(Konzept-Künstler, Künstlerbuch Autor, Kunst-Mentor und Kurator, Kommunikations-Manager)
- Leiter der Sektionen CONTEMPORARY und TRANSBORDER

 

 

 

2017 CON.FRONT.ART Verein zur Förderung zeitgenössischer Kunstformen (Martin Leiter & Martin Lohnicky) Hochmuthgasse 7/2/50, 1220 Wien AUSTRIA, leitner@confrontart.eu, lohnicky@confrontart.eu